einblick

Zitat Robert Capa:

"Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran."


Schon als Kind habe ich mit meinem Bruder aus einem Schuhkarton eine Camera obscura gebaut. Mein erstes Bild war natürlich mein Teddybär. In unserem abgedunkelten Kinderzimmer vergrösserten wir die Negative der Eltern und machten daraus, zugegebenermassen, sehr schlechte Bilder. Unser Vergrösserungsapparat  war ebenfalls ein Schuhkarton mit einer Glühbirne und einer Lupe, den wir mit Klebeband, je nach gewünschter Schärfe des Bildes, an einem Besenstiel fixierten. 

Meine erste Kamera, eine Asahi Pentax, hat noch ein Vermögen gekostet. Sie ist noch heute, ca. 45 Jahre später voll funktionstüchtig.

Bilder entstehen ausschliesslich im Kopf. Die Kamera ist nur ein notwendiges Beiwerk.